neuplacement  -  gruppentransfer  beratung  projekte in kooperation mit dem deutschen institut für personaltransfer

aus der praxis

tipps für den sozialplan

  arbeitsmarktcoaching

  beispiele unserer beratung

  kunden - projekte - presse

np  |  konzept  |  bemerkenswert



"Bei Transferanbietern gibt es unabhängig von der jeweiligen Nähe zur Gewerkschaft im- mense Qualitätsunterschiede." (zeit-online.de)

"Wer sich seit 1995 im Wettbewerb mit Trans- fergesellschaften behauptet, die sich auf en- ge Beziehungen zu Verbänden oder Gewerk- schaften verlassen können, für den spricht nicht nur die Mundpropaganda." (d.i.f.p... Deutsches Institut für Personaltransfer)

neuplacement  -  gruppentransfer  beratung  projekte



Wenn Sie eine möglichst hohe Quote von Anschlussbeschäftigungen erzielen möchten...

    Bieten Sie  Ihren Mitarbeitern so früh wie möglich qualifizierte Beratung,
wenn es geht, schon vor Abschluss des Sozialplans - oder aber gleich danach

    Nutzen Sie  die Vorteile und vermeiden Sie die Risiken der Transfergesellschaft,
kombinieren Sie sie mit der von der Arbeitsagentur geförderten Transferagentur

    Halten Sie  wenn irgend möglich Kündigungsfristen ein, damit sich die Mitarbeiter
aus der Aktivität und ihren alten Arbeitsverhältnissen heraus bewerben können

    Planen Sie  Qualifizierung im Hinblick auf die Übernahme konkret angebotener
Arbeitsplätze, aber keine Weiterbildungprogramme nach dem Gießkannenprinzip

    Verzichten Sie  auf Bewerbungstraining in Seminarform - beginnen Sie sofort
mit individueller Beratung, Arbeitsmarkt-Coaching und Vermittlung

inhalt   |    impressum   |   startseite
Rufen Sie   uns an   (04106) 5404      weiter bemerkenswert                                                                     www.transfergesellschaft-outplacement.de

copyright  ©  2009  neuplacement  hamburg